Über die Schule

Über die Schule

Das sind wir

Klassenrat an der Eichwaldschule


Der Klassenrat ist ein Instrument, mit dem Klassen basisdemokratisch über ihre Belange abstimmen können und dient auf diese Weise der Förderung fachlicher wie auch überfachlicher Kompetenzen, wie zum Beispiel die der Kommunikationskompetenz und der Sozialkompetenz.
Die für den Ablauf des Rats notwendigen Ämter (Vorsitz, Protokollant/in, Zeitwächter/in, Regelwächter/in) werden jedes Mal neu vergeben, so dass jedes Kind die Chance bekommt, sich in den verschiedenen Rollen zu erproben. Alle anderen bilden den Rat, in dem Meinungen ausgetauscht, Ideen eingebracht, diskutiert und abgestimmt wird. Die Lehrkraft ist gleichberechtigter Teil des Rats, unterstützt aber, je nach Bedarf, die einzelnen Ämter bei ihrer Ausübung.
Im Klassenrat können grundsätzlich alle Themen besprochen werden, die mit „Absender“ im Klassenratsbriefkasten landen und die Klassenregeln nicht verletzen. So können beispielsweise sowohl Klassenaktivitäten geplant, als auch Konflikte besprochen werden. Stellen sich Konflikte zwischen zwei Schüler/innen als verhärtet und über die Lösungsmöglichkeiten des Rates hinausgehend heraus, besteht das Angebot einer professionellen Mediation.
Der Klassenrat wird jedes Jahr in den Jahrgängen 3 und 5 von Mitarbeiter/innen der Jugendsozialarbeit an Schule eingeführt. Zunächst erhalten die Lehrer/innen eine allgemeine Einführung, an die sich mehrere Termine anschließen, an denen der Klassenrat und die dafür notwendige Grundhaltung mit den Klassen erprobt und erlernt wird. 


Für die Inhalte auf verlinke Seiten, die nicht zur Homepage der Eichwaldschule führen, sind die entsprechenden Webmaster verantwortlich. Auf die Richtigkeit der Inhalte und auf die Aktualität hat weder die Eichwaldschule, noch ihr Kollegium oder unser Webmaster Einfluss.

Themen


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ok