Über die Schule

Über die Schule

Das sind wir

Mediencoaches an der Eichwaldschule


Neue Medien sind aus dem Alltagsleben der Schüler/innen und auch aus dem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist es eine Aufgabe von Schule, Schüler/innen zu einem „kritisch-reflektiert, gestalterisch und technisch sachgerechten“ Umgang mit Medien zu erziehen.
Aus diesem Grunde hat sich die Projektgruppe „Soziales Lernen“ zum Ziel gesetzt, ein passendes Konzept für die Eichwaldschule zu finden. Dies gelang in Wahrnehmung eines Angebots von trainstation, deren Mitarbeiter/innen im kommenden Jahr Mediencoaches ausbilden werden. Die Projektgruppe wird als „Basislager“ fungieren und beratend zur Seite stehen.
Mediencoaches sind Schüler/innen, die im kritischen Umgang mit Medien geschult sind und dies an andere Jugendliche im Sinne der Prävention weitergeben. Sie fungieren als Aufklärer über Vorteile, aber auch Probleme und Gefahren der modernen Medienwelt, indem sich zunächst selbst damit auseinandersetzen und es anschließend an jüngere Schüler/innen weitergeben (peer education).
In der Arbeitsgemeinschaft „Mediencoaches“ werden Jugendliche ab 14 Jahren zu Medienscouts ausgebildet, die zu dritt oder viert als mediale Aufklärer in den Schulunterricht gehen, um ihren etwas jüngeren Mitschülern im Umgang mit Medien zu helfen. 


Für die Inhalte auf verlinke Seiten, die nicht zur Homepage der Eichwaldschule führen, sind die entsprechenden Webmaster verantwortlich. Auf die Richtigkeit der Inhalte und auf die Aktualität hat weder die Eichwaldschule, noch ihr Kollegium oder unser Webmaster Einfluss.

Themen


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ok